Sonntag, 9. August 2015

Sweet Strawberry-Kiwi-Sky - oder Erdbeer-Kiwi-Sirup mit Zitronenmelisse aus dem eigenen Kochtopf...

Nun, da ich in der Zwischenzeit meine Melissen- und Minzesträucher zur Gänze abgeerntet habe und so ca. acht Liter Sirup davon im Keller stehen, wollte ich zur süßen Abwechslung auch eine andere Geschmacksrichtung parat haben.. Ein Fruchtsirup sollte es werden, wobei ich mir Erdbeeren dafür in den Kopf gesetzt hatte...


Klein, rot und süß sind sie nicht nur geschmacklich ein Erlebnis, sondern
besitzen auch vom gesundheitlichen Aspekt betrachtet viele gute Eigenschaften! Mit ihrem hohen Wasseranteil sind sie sehr kalorienarm und haben eine entwässernde Wirkung! Sehr hoch ist der Anteil an Vitamin C, Folsäure, Kalium, Kalzium und Magnesium. Obendrein enthalten sie die entzündunshemmende Salicylsäure, welche bei Gicht und Rheuma Linderung bringt, aber auch bei seborrhoischem Ekzem zur Behandlung eingesetzt wird. Eine Haarkur und Gesichtsmaske werd ich mir an dieser Stelle mal im Hinterkopf notieren für den hoffentlich nicht so baldigen nächsten Schub... Generell sind Gesichtsmasken aus zerdrückten Erdbeeren wohl bekannt. Eventuell gemischt mit etwas Quark und\oder Zitronensaft reinigt sie mit ihren tollen Fruchtsäuren die Haut porentief und bekämpft Mitesser und Unreinheiten! Rührst du ein bis zwei EL Hafer- oder Mandelkleie unter, ergibt das ein tolles Peeling...! Aber damit genug der gesunden, roten Sinnlichkeit und auf zu den anderen Zutaten...


Erdbeer-Sirup allein klingt doch etwas langweilig, wohingegen sich Erdbeer-Kiwi schon bedeutend interessanter anhört... Die kleinen grünen Rundlinge stehen der Erdbeere in Geschmack und Wirksamkeit überhaupt nichts nach! Gleich wie die roten Kollegen sind Kiwis sehr kalorienarm und wahre Vitamin C-Bomben. Auch haben sie mit Vitamin E & B viel zu bieten. Ebenso zur genüge enthalten sind Kalium, Kalzium, Phosphor, Eisen, Ballaststoffe und Omega-3-Fettsäuren. Auch hier kannst du dir mir pürierten Kiwis eine Maske gönnen zB mit ein paar Tropfen Avocado- oder Olivenöl und\oder so wie bei den Erdbeerlis ein Peeling machen und die Fruchtsäuren für deine Schönheit arbeiten lassen...


Auch meine allseits geliebte Zironenmelisse durfte nicht fehlen und die Zitronen selbst lagen auch schon bereit. Ohne Rohrzucker und Zitronensäure gehts natürlich auch nicht und damit wär die Liste der Zutaten auch schon vollendet...


Der Entschluss war also gefasst und ich machte mich im Netz auf die Suche nach der richtigen Zubereitungsart - und da fangen die Probleme erst an...
Verschiedenste Varianten stehen zu Wahl und Rezepte noch und nöcher...
Also aus allem das für mich "Beste" rausgepickt und so entstand mein süßer Himmel aus folgendem Rezept:

1 kg Erdbeeren


0,75 kg Kiwis

2 kg Rohrzucker

1 l Wasser

eine gute handvoll Zitronenmelisse

der Saft von zwei Zitronen

60 g Zitronensäure

Die Zubereitung selbst unterscheidet sich bei Sirup mit Früchten etwas zu der mit Kräutern:
 Erdbeeren ordentlich waschen und putzen, die Kiwis schälen, die Melisse waschen und alles klein schneiden. In der Zwischenzeit den Zucker im Wasser aufkochen lassen und wenn alles schön flüssig ist, die Zitronensäure einführen und weiterkochen. Die Zitronen hab ich schon vor dem einkochen über meinem Obstsalat inkl. der Zitronenmelisse ausgepresst und dann kam alles rein in den Topf und wurde ca. 10 Minuten leicht köcheln gelassen...


Falls du jemals Erdbeersirup machst und es ist bereits August, dann sei klüger als ich und schließ deine Fenster!!! Beim köcheln der Früchte entfaltete sich ein wahnsinnig intensiver Erdbeerduft, worüber ich mich Anfangs noch freute! Das ganze Haus roch nach süßer Erdbeermarmelade und ich war richtig seelig bis mich immer mehr Freunde in meiner Küche besuchten... Alles um mich herum surrte und ich war auf einmal in der Gesellschaft von acht Wespen... Hätte Dummheit einen Namen würde sie meinen tragen! Ich bin ja wirklich ein naturverbundener Mensch, aber das war eindeutig zu viel Natur in meiner Küche!!! Ich HASSE Wespen und ich hab Angst vor den Viehern!!! Also wurde meine DIY-Sirup-Mission kurzerhand abgebrochen und ich verließ samt Kochtopf fluchtartig die Küche - brachte diesen vor der fliegenden Aggression in Sicherheit... Ich traute mich zurück in MEINE (!!!) Küche, die noch immer besetzt wurde von der zornigen Meute und riss das Fenster auf. Nach einer angemessenen Wartezeit in welcher diese bösartigen Flumonster nicht abrücken wollte, löste ich das Problem auf meine Weise:
Vandal wirkt phänomenal!
An alle Tierschützer:
Es tut mir leid, aber sie hatten ihre Chance! Bitte keine Hass- und Schimpftiraden in meiner Kommentarleiste...
Ich liebe Bienen und Hummeln, aber keine Wespen...!!!


Nun, da alle Fenster und Türen fest verschlossen, ging es zurück in die Küche mit meinem Gebräu... Gleichzeitig konnte es etwas überkühlen und ich machte mich daran, die eingekochten Früchte plus Saft durch ein Sieb zu streichen. Die bessere Lösung ergibt sich mit einem Mull- oder Abseihtuch (muss ich mir unbedingt noch zulegen!), welches du dann schön ausdrücken kannst, was ja den besten und süßesten Saft ergibt... Meine Variante dauert einfach länger und ist etwas umständlicher. Hast du alles abgeseiht und ausgedrückt, dann wieder ab mit dem Saft auf den Herd. Nun lässt du das Ganze ca. eine viertel Stunde einkochen. Je länger, desto dicker wird der Sirup. Danach kannst du deinen Saft sofort und noch heiß in vorbereitete, abgekochte Flaschen füllen und luftdicht verschließen. Das wars im Großen und Ganzen - also bei geschlossenen Fenstern keine Hexerei...


Inklusive Verkostung und einmaligem Überkochens... (denn

Achtung...

..der Sirup schäumt beim Kochen brutal auf und ich empfehle dir dabei zu bleiben und nicht nebenbei das Geschirr zu spülen!!!)

...ergibt sich eine Menge von ca. drei Liter Sirup. Geschmacklich ist er wirklich sehr, sehr lecker! Süß und erdbeerig mit starker Zitrusnote! Wobei ich beim nächsten Mal den Zuckeranteil von 2 kg auf 1,5 kg reduzieren würde, da die Erdbeeren ja auch schon eine eigene Süße mitbringen.. Aber alles in allem zum weiter empfehlen und eine Wiederholungstat wert!!!

Falls du dich animiert fühlst, meinen Erdbeer-Kiwi-Himmel nach zu machen, dann viel Spass dabei und mit geschlossenen Fenstern und Obacht an den Töpfen steht einem guten Gelingen nichts mehr im Wege...!
Freu dich auf die heißen Sommertage mit deinem selbstgemachten Erdbeer-Kiwi-Sirup...!












Kommentare:

  1. Hallo Kitti!
    Danke für die ausführliche Beschreibung :)
    Für die Wespen habe ich immer eine Fliegenklatsche in meiner Nähe. Bei uns sind sie zur Zeit auch furchtbar.
    Das Rezept werde ich im nächsten Jahr sicher mal nachköcheln. Bei uns gibts ja keine Erdbeeren mehr:)
    Ganz liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit! Schön, dass du den Sirup auch machen willst - nachdem du ja auch deine eigene Marmelade genießen kannst, ist so ein Sirup für dich ohnehin nur eine Kleinigkeit...! :-D Ich muss dir ehrlich gestehen, dass sich in unserem Haushalt keine Fliegenklatsche befindet...und du hast recht: heuer sind die stechenden Biester in der Überzahl, obendrein noch aggressiv und richtig unverschämt...!
      ...mit kurz fassen hab ich's manchmal nicht so...ich schreib halt gern und falls sich jemand hier her verirrt, der\die noch niemals nie Sirup gemacht hat, dann kann dieser jemand hoffentlich hier alles nachlesen, was nötig ist...
      Ich danke dir fürs Lesen und dass du mir ein paar liebe Worte da gelassen hast. Ganz liebe süße Erdbeergrüße
      Kittylein... :-)))

      Löschen
  2. Hallo liebe Kitty, frisch aus dem Urlaub zurück kann ich dir sagen, ich habe noch nie so viele Wespen um mich herum gehabt, wie gerade im Urlaub in Tirol...echt übel...dein Siurp sieht klasse aus und schmeckt bestimmt super lecker.
    GLG Angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Angielein!!! Hab dich schon vermisst... Das mit den Wespen glaub ich dir gern - die sind heuer wirklich eine extreme Plage... Warst ja im Nachbarländle da ist's bestimmt nicht besser, als bei uns... Trotzdem hoffe ich, du hattest einen schönen Urlaub und es hat dir gefallen... Das Wetter und die Temperaturen sind ja momentan schon fast karibisch - hoffentlich hattest du einen Badesee in der Nähe...!!! Der Sirup schmeckt echt super - so kann ich mir ein Stückchen Sommer in der Flasche mit in den Winter nehmen - wobei ich stark bezweifle, dass er überhaupt so lange lebt... ;-)

      Löschen