Sonntag, 10. Mai 2015

Shampooseife mit Charakter - oder "BEE-ROSMARY", die inneren Werte zählen...

MEINE ERSTE

RICHTIGE HAARSEIFE



Beim Rezepte durchstöbern fand ich ein Exemplar, welches ich auf Anhieb in meiner Seifenküche in die Tat umsetzen wollte. Interessant auf Grund der vielen verschiedenen Öle entschied ich mich für diese Seife und hatte natürlich auch dieses Mal ein bestimmtes Bild vor Augen, wie mein fertiges Baby aussehen sollte. Und wie es halt so ist mit Plänen - vor allem mit meinen - hab ich die Rechnung ohne den Bienenwachs gemacht...

Ursprünglich wäre das Rezept mit Jojobaöl gewesen, welches ich leider nicht zur Hand hatte und auch nicht so schnell in die Finger bekam, wie nötig, darum wurde dieser Inhaltsstoff kurzer Hand durch Bienenwachs ersetzt. Für die Herstellung selbst, handelte es sich dann doch wohl um einen etwas zu hohen Anteil, da mir die festen Öle leider schon beim Abkühlen wieder anstockten... Der fertigen Seife hat das ganze keinen Abbruch getan, nur den Versuch einer Marmorierung konnte ich gleich lassen und als ich die Duftmischung dazu gab, musste ich ein weiteres Mal zusehen, dass ich den Leim in die Form bekam...
Aus Schaden wird man klug: seit jenem Tag hab ich immer Jojobaöl zur Hand und auch die Duftmischungen finden in letzter Zeit erst ganz zum Schluss ihren Weg in meinen Leim - und sie wird besser mit der Zeit - die Optik...
Als kleine Ausrede hilft mir das Argument:
Bei einer Haarseife ist die Optik weniger wichtig, da zählen mehr die

Inhaltsstoffe:

* Olivenöl, * Rizinusöl, * Kokosöl, * Sheabutter, *Aprikosenkernöl,
* Avocadoöl, * Mandelöl
* starker Aufguss aus Lavendel, Salbei, Ringelblumen, Weidenrinde,
* Natriumhydroxid, * Zitronensäure,
* Duft: ÄÖ Rosmarin, Lavendel, Zitronenmelisse,
PÖ: Zitrone
Überfettung 7%

...und die haben es in sich. Die Öle sprechen für sich und den Aufguss hab ich gewählt wegen der positiven Eigenschaften von antiseptischem Lavendel, schuppenlösenden Salbei, heilender Ringelblume und Salicylsäure-haltiger Weidenrinde (gegen Ekzeme und Pilze). Ätherisches Rosmarinöl ist bekannt für die belebende Wirkung auf Haar und Kopfhaut und Zitronenmelisse geht sowieso immer...! Auch Bienenwachs hat viele pflegende Eigenschaften. Ich kann nach der Haarwäsche mit dieser Seife auf jegliches Leave-in verzichten, ohne deshalb mit viel Frizz zu kämpfen. Das liegt wahrscheinlich am Bienenwachs, der eine dünne Schicht am Haar hinterlässt und wirkt wie ein Stylingprodukt... Auch mit meiner Kopfhaut bin ich gänzlich zufrieden. Kein Jucken, keine Schuppen, keine Problemstellen...!!!

Also handelt es sich bei meiner "Bee-Rosmary" um ein Charakterseifchen, denn gerade bei Pflege- und Kosmetikprodukten ist es wie bei uns Menschen:
Wahre Schönheit kommt von innen -
oder die inneren Werte zählen...!


Kommentare:

  1. Hallo! Hab mir gleich mal alle deine Blogposts auf einmal durchgelesen und bin begeistert! :)

    Bin auch ein ehemals leidgeplagter Lockenschopf, jetzt bin ich absolut seifensüchtig und happy mit meinen tollen Haarseifen! Ans selber sieden hab ich mich bisher nicht getraut, aber irgendwann werde ich es sicher wagen :)

    Deinen Schreibstil find ich auch sehr sympathisch, werde den Blog auf jeden Fall weiter verfolgen! Liebe Grüße, Cardinale

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Cardinale...! Freut mich, dass du auf meine Seite gestoßen bist und dir mein Geschreibsel gefällt! Ich schreibe und poste echt gern und MIT Lesern wird das Ganze auch erst interessant - also DANKE für deinen netten Kommentar!!! Ich find es immer super, wenn auch noch andere Naturseife für sich (und ihre Lockis) entdecken...und dass selber sieden wird auch schnell zur Sucht und ist mir mittlerweile sehr wichtig geworden...!!! Schön, dass ich einen weiteren Lockenkopf erreichen konnte und ich würde mich freuen, wenn du wieder mal vorbei schaust... Bloggst du auch? Dann immer her mit dem Link! Wir Haar- und Seifensuchtis sollten zusammenhalten!!! ;-)

      Löschen
  2. Bitte gerne, freut mich auch :)

    Ich bin mit meinen gekauften Seifen total zufrieden und liebe es auch, die Shops zu durchwühlen und zu hamstern! Darauf möchte ich derweil noch nicht verzichten. Und ich mixe recht viele andere Dinge selbst, wie z.B. Deocremen, Lippenbalsam, Bodybuttern etc... da ist meine Hexenküche schon ganz gut ausgelastet ;)

    Blog habe ich keinen, ich bin aber sehr viel in Foren aktiv und gebe dort in Seifen- und Naturpflegethreads viele Tipps und stehe Rede und Antwort. So trage ich ohne Blog was dazu bei, die Seifen zu verbreiten und zu sehen, dass sie bei allen gut funktionieren :)

    Zusammenhalten müssen wir auf jeden Fall! :D <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber Hallo! Da scheine ich in dir ja wenigstens eine treue Leserin gefunden zu haben - das freut mich sehr und ich hoff, das bleibt auch so...!!!
      Bevor ich die Seife selber machte, bestellte ich natürlich auch auf Teufel komm raus und probierte quer durch, was ich in die Finger bekam. Was mich auf Dauer am meisten ärgerte, waren teilweise die Versandkosten. Vor allem in Österreich zahlt man ein kleines Vermögen...! Ich bestellte mal eine Seife, die kostete € 6,50 und für den Versand zahlte ich € 7,50 ....?!? Häää??? Außer bei Steffis Hexenküche (ist dir als Seifensuchti) bestimmt ein Begriff, zahlte ich grad mal € 4,- für, ich glaub, 12 Seifen inklusive super-schneller Lieferung. Also sehr empfehlenswert - auch ihre schaumigen Seifenstücke!!!
      Bodybutter + Deocremes klingt aber auch nicht uninteressant!!! Lipgloss hab ich mal gemacht, aber der "schmeckte" irgendwie grausig...^^. Ich finde halt auch alles was mit "Heilkräutern" und pflanzlichen Wirkstoffen zu tun hat interessant und da kann man sich beim "seifeln" ja auch ordentlich austoben!! Leider gerät das immer mehr in Vergessenheit und im Laufe meines Bloglebens möchte ich hier noch ein Kräuterlexikon anlegen und generell etwas mehr auf natürliche Rohstoffe eingehen. Auch wenn uns der Fortschritt fest im Griff hat, sind die "alten" Sachen nicht immer die Schlechtesten...
      Ich freu mich, wenn du wieder mal vorbei schaust und danke fürs Lesen und Kommentieren und fürs ehrliche Interesse...!!!! :)))

      Löschen
  3. Hihi, ja die liebe Seifensucht. Ich stöbere mit Freude stundenlang durch Shops, auch wenn die Bestellungen dann noch warten müssen, bis die Vorräte etwas geschrumpft sind.

    Über die Versandkosten kann ich ein Liedchen singen, ich wohne auch in Ö ;) Die Paketpreise von und nach DE sind da wirklich irre. Die Shops können da echt nichts dafür, das sind die Tarife selbst. Ich umgehe das aber immer ganz gut muss ich sagen. Viele Shops schicken wie Steffi auf Anfrage als Brief um 4€, die sind ja auch immer total nett und bemüht :) Und sonst suche ich mir jemanden zum Versandkosten teilen oder lasse es mir aus DE mitbringen. Umständlich, ja, aber das sind mir die tollen Schätze schon wert :)

    Ja mein erster Lippenbalsam war auch grauslich, aber bisschen üben und experimentieren wirkt da Wunder! Mittlerweile lassen mich meine Mama und Freundinnen gar nicht mehr in Ruhe, weil sie Labello Nachschub brauchen und nur mehr meine wollen :D

    Austoben ist das richtige Wort, ich liebe meine Hexeküche! Frische Kräuter habe ich dabei nicht zur Hand, aber klingt sehr spannend. Die Idee für ein Rohstoff Lexikon find ich da gut.

    Haha ich werde dich auf jeden Fall im Auge behalten! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...das Problem mit dem stöbern in diversen Shops hat sich für mich erst mal erledigt. Durchs Seife machen und den, noch recht ordentlichen, Vorrat aus Steffi's Hexenküche bin ich erst mal versorgt!!! Ich hab jetzt eher das Problem, dass ich am liebsten jede Woche ein neues bzw. anderes Seifenrezept ausprobieren möchte und da produziert man ja auch nicht so wenig. Also ich muss mich dahin gehend in Zurückhaltung üben...;)))!
      Ich habe dis dato auch immer "nur" (is ja nix schlechtes) getrocknete Kräuter zur Hand, aber meine Mutter hat mir ein Hochbeet abgetreten und jetzt wird gepflanzt und dann hab ich meinen eigenen kleinen Hexen-Kräuter-Garten...
      Ist doch super, dass du Leute hast, die dir was mitbringen oder zum zusammen bestellen. Meine engsten Freunde und Bekannten verstehen zwar mittlerweile meine Seifensucht, aber die werden, wenn sie wollen, eh von mir versorgt. Und bei "Anderen" ernte ich doch genügend "hoch-gezogene-Augenbraue-Blicke", wenn ich von Seife spreche und bemerke eher Unverständnis... Kennst du das???
      Von wo aus Österreich bist du??? Gut zu wissen, in unserem kleinen Land verbündete zu haben!!! Abgesehen davon, freu ich mich ganz aufrichtig, dass du immer mal wieder vorbei schaust und ich das ganze nicht vollkommen um sonst mache!!! Und außerdem tuts gut sich mit anderen ein bisschen auszutauschen, über Haarpflege, Seife und andere Sachen zum selber machen!!! :)) Das deine Labellos so viel Anklang finden, glaub ich gern! Ich hab mir das Zeug früher auch Haufenweise gekauft, aber besser wurden meine Lippen davon auch nicht!!! Eher gegenteiliges war der Fall. Ich hatte dann immer das Gefühl, das ich immer mehr davon brauche und es eher austrocknet als pflegt...irgendwann - schon vor Jahren - hab ichs dann sein lassen, mit dem kaufen!!! Außerdem ist es doch ein cooles Gefühl, wenn dann jemand zu deinen eigene Produkten sagt, dass "die echt super" sind, oder gehts nur mir so??? ;))))

      Löschen
    2. ...das Problem mit dem stöbern in diversen Shops hat sich für mich erst mal erledigt. Durchs Seife machen und den, noch recht ordentlichen, Vorrat aus Steffi's Hexenküche bin ich erst mal versorgt!!! Ich hab jetzt eher das Problem, dass ich am liebsten jede Woche ein neues bzw. anderes Seifenrezept ausprobieren möchte und da produziert man ja auch nicht so wenig. Also ich muss mich dahin gehend in Zurückhaltung üben...;)))!
      Ich habe dis dato auch immer "nur" (is ja nix schlechtes) getrocknete Kräuter zur Hand, aber meine Mutter hat mir ein Hochbeet abgetreten und jetzt wird gepflanzt und dann hab ich meinen eigenen kleinen Hexen-Kräuter-Garten...
      Ist doch super, dass du Leute hast, die dir was mitbringen oder zum zusammen bestellen. Meine engsten Freunde und Bekannten verstehen zwar mittlerweile meine Seifensucht, aber die werden, wenn sie wollen, eh von mir versorgt. Und bei "Anderen" ernte ich doch genügend "hoch-gezogene-Augenbraue-Blicke", wenn ich von Seife spreche und bemerke eher Unverständnis... Kennst du das???
      Von wo aus Österreich bist du??? Gut zu wissen, in unserem kleinen Land verbündete zu haben!!! Abgesehen davon, freu ich mich ganz aufrichtig, dass du immer mal wieder vorbei schaust und ich das ganze nicht vollkommen um sonst mache!!! Und außerdem tuts gut sich mit anderen ein bisschen auszutauschen, über Haarpflege, Seife und andere Sachen zum selber machen!!! :)) Das deine Labellos so viel Anklang finden, glaub ich gern! Ich hab mir das Zeug früher auch Haufenweise gekauft, aber besser wurden meine Lippen davon auch nicht!!! Eher gegenteiliges war der Fall. Ich hatte dann immer das Gefühl, das ich immer mehr davon brauche und es eher austrocknet als pflegt...irgendwann - schon vor Jahren - hab ichs dann sein lassen, mit dem kaufen!!! Außerdem ist es doch ein cooles Gefühl, wenn dann jemand zu deinen eigene Produkten sagt, dass "die echt super" sind, oder gehts nur mir so??? ;))))

      Löschen